Zartes Bio Rinderfilet mit
Rotkohl, Klößen und Barolojus

Zartes Rinderfilet Rezept

 Für 4 Personen benötigen Sie:

  • 1.000 g zartes Bio Rinderfilet 

  • Rotkohl:
  • 1 kg frischen Rotkohl
  • 4 EL Butterschmalz
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 50 ml Rotweinessig
  • 100 ml Portwein 
  • 100 ml Kirschnektar
  • 2 Gewürznelken
  • 3 Zimtstangen
  • 4 El Zucker

  • Kartoffelklöße:
  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 50 g Kartoffelmehl
  • 50 g Butter
  • 3 Eigelb
  • 1/2 TL Muskatnuss
  • 1 1/2 TL Salz

  • Barolojus:
  • 250 ml Barolo Wein
  • 400 ml Rinderbrühe
  • Soßenbinder oder Mehlschwitze

    Außerdem: Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Das Bio Rinderfilet eine Stunde vor dem Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur erwärmen zu lassen. Das Fleisch in der Pfanne scharf anbraten, herausnehmen und im Ofen nach Belieben garen. Pfanne mit 400 ml Rinderbrühe ablöschen und 250 ml Barolo Wein dazugeben. Auf 1/3 einkochen und mit Soßenbinder oder Mehlschwitze auf die gewünschte Konsistenz andicken. Fertig ist der Barolojus.
  • Für den Rotkohl Zwiebeln in Würfel schneiden, Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und Zwiebeln glasig anbraten. Rotkohlstreifen hinzugeben und 5 Minuten lang andünsten. Mit Rotweinessig, Portwein und Kirschnektar ablöschen und unter Rühren kurz aufkochen lassen.
    Flamme auf mittlere Hitze reduzieren und die Gewürze und den Zucker zugeben. Den Rotkohl eine Stunde sanft köcheln lassen, zwischendrin immer mal wieder umrühren. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Für die Klöße Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Kartoffeln waschen und mit Schale für etwa 20 Minuten weichkochen. Abseihen, pellen und gut ausdampfen lassen, bis die Kartoffeln ganz trocken sind.
    Die noch heißen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken oder mit einem Kartoffelstampfer sorgfältig zerstampfen. Butter in einem kleinen Topf zum Schmelzen bringen und über die Kartoffelmasse gießen. Eier trennen und das Eigelb mit Kartoffelmehl, Muskatnuss und Salz zur Masse geben. Die Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten und mit den Händen zu runden Knödeln formen.

    Tipp: Befeuchten Sie kurz Ihre Hände, damit sich der Kartoffelteig besser verarbeiten lässt. 
  • Die Klöße in siedendem (nicht kochendem) Wasser ziehen lassen. Hierbei immer nur ein paar Klöße auf einmal ins Wasser legen, damit sie genügend Platz zum Garen haben. Für etwa 20 Minuten ziehen lassen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben. 
  • Rinderfilet, Rotkohl und Kartoffelknödel auf einem Teller anrichten und den Barolojus darüber geben. Mit grobem Meersalz und frischen Kräutern garnieren.

    Guten Appetit! 
Bio Entrecôte mit Gemüse und Kartoffelstampf

Bio Rindfleisch aus artgerechter Tierhalltung macht Weihnachten noch schöner!

Saftigen Rotkohl selber machen

Zimt und Nelken geben dem Rotkohl das weihnachtliche Extra.

Gekocht & Empfohlen von Brian Bojsen

Fernsehkoch Brian Bojsen legt Wert auf nachhaltiges Biofleisch

Der "verrückte Däne" und Fernsehkoch Brian Bojsen (bekannt aus der ZDF-Küchenschlacht) hat für uns drei irre lækkere Gerichte kreiert. Wenn Brian nicht gerade für seine Youtube-Koch-Show "Wild Scandinavian Way" an einzigartigen Orten unterwegs ist, trifft man ihn in seinem Hamburger Restaurant Steak & Lobster .
Besonderen Wert legt Brian auf hochwertiges Biofleisch aus artgerechter Tierhaltung und frische Zutaten aus der Region. 

Weitere Rezeptideen von Brian Bojsen

Zartes Rinderfilet mit Rotkohl, Klößen und Barolojus

Zartes Rinderfilet mit Rotkohl, Klößen und Barolojus

Ein herrlich klassisches Gericht zur Weihnachtszeit: Zartes Bio Rinderfilet, fluffige Kartoffelklöße und Rotkohl (der noch besser und geschmacksintensiver ist, als der von Oma).

Entrecôte mit Kartoffelpüree, Grillgemüse und Koriandersaat-Pfeffer-Sauce

Entrecôte mit Kartoffelpüree, Grillgemüse und Koriandersaat-Pfeffer-Sauce

Herrlich zartes und unglaublich saftiges Bio Entrecôte mit knackigem Grillgemüse, Kartoffelpüree und einer einzigartigen Koriandersaat-Pfeffer-Sauce – ein echtes Gedicht!

Rumpsteak mit Dreierlei Kürbis und Ziegenfrischkäse

Rumpsteak mit Dreierlei Kürbis und Ziegenfrischkäse

Saftiges Rumpsteak mit dreierlei Kürbis, herrlich luftigen Ziegenfrischkäse-Crumble und krossen Nippes aus gebuttertem Schwarzbrot. Was kann es schöneres geben?

Schließen (Esc)

Jetzt unseren Newsletter Abonnieren und 10 % sparen

Noch kein*e Newsletter-Abonnent*in? Dann wird es Zeit! Bleiben Sie up to date und sparen Sie 10 % auf Ihre nächste Bestellung.

Newsletter abonnieren

Age verification

By clicking enter you are verifying that you are old enough to consume alcohol.

Einkaufswagen

Ihr Einkaufswagen ist im Moment leer.
Einkauf beginnen